Grusswort des Festivalleiters

Endlich zurück im Kino! Den persönlichen Austausch und das Filmgespräch an der Kinobar mit Ihnen, liebe Festivalgäste, haben wir doch sehr vermisst! Umso mehr freue ich mich, dass die sechste Ausgabe von CINEMARE eine ganz besondere zu werden verspricht: Aus knapp 300 Einreichungen aus über 30 Ländern hat unser Team 50 Filme für Sie ausgewählt. Wir freuen uns auf 22 Vorstellungen im Kino, auf dem Wasser und an den Häuserwänden. Neu dabei sind das GEOMAR, das KulturForum und die Hansa 48. Kiel.Sailing.City präsentiert sich mit dem Segelkino. In einem Landgang werden Kurzfilme auf Häuserfassaden projiziert und zum Abschluss ziehen wir mit der Ocean Parade durch die Stadt.

Mit unserem Schwesterfestival dem IOFF International Ocean Film Festival San Francisco sind wir über ein virtuelles Festival, mit dem wir Zuschauer:innen auf gleich zwei Kontinenten für den Meeresschutz sensibilisieren konnten, noch näher zusammen gerückt. Ich freue mich sehr, dass meine Kollegin Ana Blanco wieder persönlich zu Gast ist. Aus Brest besucht uns Chloé Batissou vom Brest Surf Film Festival. Im Gepäck hat sie ein Programm, das abseits der gängigen Clichés einen Blick auf Gendergerechtigkeit im Surfsport wir§. Wir sehen uns im Kino! Herzliche Grüße

Till Dietsche